sitelogo



16   Christians Liebeserklärung an seinen 480 Turbo

„Mein Elch ist vor kurzen durch den zweiten, von mir gemachten TÜV gekommen. Das nehme ich zum Anlass, mal was über mein Leben mit dem 480er zu schreiben.

Volvo 480 Turbo, Bj. 1990

Ich war auf der Suche nach einem Ersatz für meinen zugrunde gehenden Peugeot, 405 Kombi. Damals hat meine Mutter mich auf einen roten, abgeranzt aussehenden Schrottwagen aufmerksam gemacht. Dieser stand unter viel Müll und Schrott auf dem Dach, auf dem Hof meiner Werkstatt; sozusagen guckte nur die Front raus. Als ich ihn mir näher anguckte, war mein erster Eindruck „der is nich mehr wie 300 wert“. Ich habe ihn mir von vorne bis hinten angeguckt und habe den Freundlichen, der den Wagen da stehen hatte, über die Daten ausgefragt – alles was kaputt sein kann, war kaputt: Fahrwerk ausgeschlagen, Kupplung durch, Lack im Ärgsten, Rückleuchten weiß, Auspuff hatte er keinen mehr und so weiter… Mein Gedanke war „NEIN! Das tust du dir nicht an“; also ab nach Hause!

Abends im Bett konnte ich nicht einschlafen, dieser Schrotthaufen lies mich nicht los… In den nächsten Wochen konnte ich nur an das Auto denken, was so runtergeranzt war, dass es wirklich reif für den Schrott war.

Also ab zur Werkstatt und was sahen meine Augen da? Einen Schrotthändler! Also noch schnell rein und den Meister beim Gespräch unterbrochen und gesagt: „Ich will DIESES Auto kaufen...“. Der Schrottwagen der draußen stand, war da, um den Wagen abzuholen den ich wollte. Also hab ich dem Händler direkt 300 € in die Hand gedrückt mit der Aussage, dass dafür auch die TÜV-Prüfung drin ist.

Danach hab ich den Wagen eigenhändig aus dem Haufen ausgegraben und dann mehr oder minder illegal auf eigenen Rädern 10 km weiter zu mir nachhause gefahren.

Drei ganze Wochen haben die Reparaturen gedauert! Lack aufbereitet, dazwischen Fahrwerksbuchsen und all das ausgewechselt. Und dann kam das Bekloppteste: Der Kupplungswechsel. Drei Wochen, jeden Tag 3-7 Stunden an der Karre rumgeschraubt und mit jeder Stunde die verging, wurde das Gefühl, dass ich grad an MEINEM Auto rumschraubte, immer grösser. Damit meine ich nicht den Besitz an sich, sondern eher das Gefühl von Freude, dass man sein Auto gefunden hat, das zu einem passt wie ein „Keil unter einer Tür“.

Volvo 480 Turbo, Bj. 1990

Dann kam der große Tag: Am Morgen vor dem TÜV noch schnell drüber geputzt und auf den Werkstatthof gefahren. Alle Angestellten und auch der Meister guckten zu MEINEM 480 Turbo, als hätten sie einen Geist gesehen – der Meister: „Ist das da wirklich das Auto, was ich vor vier Wochen verkauft habe?" Vor ihnen stand ein fast neues Auto! Der 231er rote Lack funkelte flammrot im Morgenlicht und der Motor brummte wie ein zufriedener Luchs. Der TÜV-Mann guckte mich bei der Prüfung an und sagte: „Besser geht's nicht! Wunderschöner Wagen.“ OHNE Mängel war das Resultat.

Volvo 480 Turbo, Bj. 1990

Sogleich anmelden, gefahren und 'nen Kumpel zu einer Spritztour eingeladen. Der Motor brummte bei 3500 U/min vor sich hin. Erst eine Rechtskurve, dann runterschalten, um in eine Linkskurve scharf einzufahren und mit schrappenden Reifen rausbeschleunigt und ….. KLICK: Das erste amtliche Foto meines Kleinen am ersten Tag der Zulassung :-) . Zu diesem Zeitpunkt hat das Auto 1.270 € gekostet (+ 70 € Strafe).

In den zwei Jahren darauf bin ich mit meinem Kleinen durch Dick und Dünn gegangen:
  • eine Freundin gefunden und dass erstemal mit ihr in meinem Auto….. und sie auch wieder schmerzhaft verloren,
  • der Eintritt in meine Band und auch der Ausstieg,
  • die ganzen Konzertfahrten...,
  • die schönsten Seiten des Lebens sowie die schlimmsten.
Bei all den Kurven in meinem Leben stand mein 480er mir als Konstante immer an meiner Seite. Durch ihn habe ich viele interessante Leute kennengelernt und bis heute immer dass Gefühl von Geborgenheit und Sicherheit. Und jedesmal wenn ich einsteige: Auch ein Gefühl von „Zuhause“.
Selbst als ich vor dem Totalschaden durch Rost stand, war das Gefühl zu ihm so stark, dass ich alle Hebel in Bewegung gesetzt habe, dass der Wagen noch weiter rollt.

Volvo 480 Turbo, Bj. 1990

Viele Steine hat mir der TÜV auch dieses Jahr in den Weg gelegt, aber ich und der Kleine sind drübergestiegen und kamen ohne Mängel durch. Auch wenn die Karosse langsam vom Rost der Zeit angenagt wird, werde ich das Auto so lange pflegen und hegen, wie es mir möglich sein wird. Und selbst nach diesem 480 Turbo wird wieder ein 480er kommen. Denn eins steht für mich fest:

Einmal 480, IMMER 480! Denn er ist nie ganz, aber auch nie ganz kaputt!

Aber egal wie oder was – um eins kam und werde ich nie rumkommen: Das Forum Der kleine Elch und um all die Leute die mir bis jetzt geholfen haben, zu danken. NIE wäre ich so weit gekommen ohne Eure Hilfe.

Volvo 480 Turbo, Bj. 1990


zum vorherigen kleinen Elch
 
zum nächtsten kleinen Elch


Home | Impressum | Haftungsausschluss und Rechtshinweise | Letzte Änderung: 23.04.2014